AGB

A) Allgemeine Nutzungsbedingungen fĂŒr Kunden

 

§ 1 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen gelten fĂŒr die Endkunden-Nutzer der Plattform www.halloaltmark.de.

§ 2 IdentitÀt des Betreibers

REGOMA Altmark UG (haftungsbeschrÀnkt)
HĂŒselitzer Dorfstr. 51
39517 TangerhĂŒtte

E-Mail: info@halloaltmark.de

vertreten durch: Sebastian Naumann

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 343470786
Handelsregistereintrag: HRB 29966 Amtsgericht Stendal

§ 3 FunktionalitĂ€t der Plattform fĂŒr Kunden

Wir bieten natĂŒrlichen und juristischen Personen (nachfolgend „Kunde“) die Möglichkeit, die von den Anbietern angebotenen Waren und Werk- und/oder Dienstleistungen zu erwerben. Wir ĂŒbernehmen dabei im Namen und Auftrag der Anbieter die Bestell- und Zahlungsabwicklung.

Die Angebote der auf der Plattform vertretenen Anbieter richten sich nicht an WiederverkÀufer.

Neben den hier vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen werden die jeweiligen Allgemeinen GeschÀftsbedingungen (AGB) der Anbieter zur Grundlage des jeweiligen Vertrages des Anbieters mit dem Kunden.

§ 4 Registrierung

Die Nutzung unseres Portals steht allen frei.

Um als Kunde Waren und Werk- und/oder Dienstleistungen erwerben zu können, muss der Kunde sich auf unserer Online-Plattform registrieren und ein Kunden-Konto anlegen. Ist der Kunde eine natĂŒrliche Person, muss er geschĂ€ftsfĂ€hig sein.

Zur Registrierung ist zunÀchst nur die Angabe einer E-Mail-Adresse und eines Passwortes nebst der Zustimmung zu diesen Allgemeinen Nutzungsbedingungen mittels eines Online-Formulars notwendig.

Die Kunden verpflichten sich, bei der Registrierung wahrheitsgemĂ€ĂŸe, aktuelle und vollstĂ€ndige Angaben zu machen und die Daten stets aktuell und richtig zu halten.

§ 5 Angebots-Formate und Vertragsschluss

(1) Die Produktdarstellungen der Anbieter stellen verbindliche Angebote dar.

(2) Unter „Reservierung und Abholung im GeschĂ€ft” ist die Möglichkeit zu verstehen, Waren und Werk- und/oder Dienstleistungen unverbindlich im LadengeschĂ€ft des Anbieters bis zum Ende der Ladenöffnungszeit am 3. auf die Bestellung folgenden Öffnungstagnach Absendung der Bestellung fĂŒr die Ansicht, den eventuellen Kauf sowie die Mitnahme reservieren zu können. In diesem Fall wird online kein Vertrag zwischen Kunde und Anbieter geschlossen.

Um ein Angebot anzunehmen, muss der Kunde den „Reservierung und Abholung im GeschĂ€ft“-Button im Bestellprozess betĂ€tigen.

(3) DarĂŒber hinaus besteht die Möglichkeit, Waren und Werk- und/oder Dienstleistungen direkt zu erwerben. In diesem Fall wird online ein Vertrag geschlossen. Um ein Angebot anzunehmen, muss der Kunde den „Kaufen“-Button im Bestellprozess betĂ€tigen.

(4) Wir sind an den wie vorstehend geschlossenen VertrĂ€gen nicht beteiligt. Wir werden nicht Vertragspartner. Wir ĂŒbernehmen weder eine Garantie noch bieten wir eine GewĂ€hrleistung fĂŒr Sach- und/oder RechtsmĂ€ngel. FĂŒr die Angebotstexte, Abbildungen, die gesetzlich vorgesehenen Informationen zur Bestellung und zum Kauf, die eigenen AGB sowie fĂŒr die ErfĂŒllung der Pflichten aus dem Kaufvertrag oder aus RĂŒckgewĂ€hrschuldverhĂ€ltnissen, z.B. bei Widerruf der Bestellung, sind allein die Anbieter verantwortlich.Wir haften nicht dafĂŒr, dass die Inhalte rechtmĂ€ĂŸig sind und keine Rechte Dritter, insbesondere Marken‑, Wettbewerbs- Urheber- oder Persönlichkeitsrechte verletzen.

§ 6 Nutzerhaftung, Sperrung von Kundenkonten

FĂŒr den Fall, dass ein Kunde gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder die AGB verletzt, behalten wir uns nach billigem Ermessen, unbeschadet einer fristlosen KĂŒndigung, insbesondere vor,

– den Kunden zu verwarnen,

– Angebote oder andere Inhalte dieses Nutzers zu löschen,

– die kĂŒnftige Nutzung der Plattform fĂŒr den Kunden zu beschrĂ€nken,

– den Kunden vorlĂ€ufig oder endgĂŒltig von der Nutzung der Plattform vollstĂ€ndig auszuschließen (Sperrung).

Das Recht zur fristlosen KĂŒndigung bleibt unberĂŒhrt.

Wurde ein Kunde gesperrt, ist es ihm untersagt, sich mit einem anderen Nutzerkonto anzumelden und/oder unsere Leistungen ĂŒber das Konto eines Dritten in Anspruch zu nehmen.

Bereits abgeschlossene VertrĂ€ge zwischen den Nutzern bleiben von einer BeschrĂ€nkung oder Sperrung eines Nutzers grundsĂ€tzlich unberĂŒhrt.

§ 7 HaftungsbeschrÀnkungen des Plattformbetreibers

Wir ĂŒbernehmen keine GewĂ€hr fĂŒr die technische VerfĂŒgbarkeit der Plattform.

Wir haften, ausgenommen SchĂ€den aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, dem Kunden nur fĂŒr vorsĂ€tzliche und grob fahrlĂ€ssige Pflichtverletzungen. Unsere Schadensersatzpflicht ist dabei auf solche SchĂ€den begrenzt, die als vertragstypisch und vorhersehbar anzusehen sind. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschrĂ€nkt ist, gilt dies auch fĂŒr Pflichtverletzungen unserer ErfĂŒllungsgehilfen.

§ 8 Streitbeilegung in Verbrauchersachen

(1) Beschwerdeverfahren via Online-Streitbeilegung fĂŒr Verbraucher (OS): https://ec.europa.eu/consumers/odr/

(2) Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

§ 9 Schlussbestimmungen

FĂŒr sĂ€mtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und uns gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

FĂŒr einen Verbraucher, d.h. jede natĂŒrliche Person, die ein RechtsgeschĂ€ft zu Zwecken abschließt, die ĂŒberwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstĂ€ndigen beruflichen TĂ€tigkeit zugerechnet werden können, gilt diese Rechtswahl nur soweit, wie ihm dadurch nicht der Schutz entzogen wird, der ihm durch diejenigen Bestimmungen gewĂ€hrt wird, von denen nach dem Recht, das mangels einer Rechtswahl anzuwenden wĂ€re, nicht durch Vereinbarung abgewichen werden kann.

Stendal ist ausschließlicher Gerichtsstand, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ein Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, ein Kunde nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in das Ausland verlegt hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.

Stand: 24.09.2018

B) Allgemeine Nutzungsbedingungen fĂŒr Anbieter

§ 1 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen gelten fĂŒr die Anbieter-Nutzer auf der Plattform www.halloaltmark.de. Abweichende AGB haben keine GĂŒltigkeit.

§ 2 IdentitÀt des Plattform-Betreibers

REGOMA Altmark UG (haftungsbeschrÀnkt)
HĂŒselitzer Dorfstr. 51
39517 TangerhĂŒtte

Tel: 0391 9901 443
E-Mail: info@halloaltmark.de

vertreten durch den GeschĂ€ftsfĂŒhrer, Herrn Sebastian Naumann, ebenda

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 343470786
Handelsregistereintrag: HRB 29966 Amtsgericht Stendal

§ 3 FunktionalitĂ€t der Plattform fĂŒr Anbieter

Wir bieten lokalen Unternehmern im Sinne des § 14 BĂŒrgerliches Gesetzbuch (BGB) und juristischen Personen des öffentlichen Rechts („Anbieter“) die Möglichkeit, unsere Plattform zu nutzen, um dort ihr GeschĂ€ft, ihr generelles Angebot (im Sinne von Produktgruppen, gefĂŒhrten Marken, Herstellern, etc.) und ggf. Dienstleistungen zu bewerben und um dort Angebote von Waren und Werk- und/oder Dienstleistungen zur Reservierung und zum Erwerb durch Kunden einzustellen. Die fĂŒr die Vertragsabwicklung notwendigen Nutzerdaten und die Daten der geschĂ€ftlichen Transaktion werden dem Anbieter, dessen Angebot der Kunde in Anspruch nehmen will, ĂŒbermittelt.

Als „lokal” gelten nur solche Anbieter, die in einer bei uns gelisteten Stadt oder Gemeinde

  • entweder ihren GeschĂ€ftssitz
  • oder mindestens eine GeschĂ€ftsstelle betreiben, welche ĂŒber Kundenverkehr und ortstypische Öffnungszeiten verfĂŒgt.

Neben den hier vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen werden die jeweiligen Allgemeinen GeschÀftsbedingungen (AGB) der Anbieter zur Grundlage des jeweiligen Vertrages des Anbieters mit dem Kunden.

§ 4 Registrierung

(1) Die Nutzung unseres Portals als Anbieter steht allen frei.

(2) Um Waren und Werk- und/oder Dienstleistungen anbieten zu können, muss der Anbieter sich auf unserer Online-Plattform registrieren und ein Anbieter-Konto anlegen.

(3) Mit Abschluss der Registrierung und Freischaltung durch den Plattform-Betreiber erhĂ€lt der Anbieter die Möglichkeit, ĂŒber unsere Plattform seine Angebote von Waren und Werk- und/oder Dienstleistungen zu veröffentlichen.

§ 5 Angebots-Formate und Vertragsschluss

(1) Die Produktdarstellungen der Anbieter stellen unverbindliche Angebote dar. Diese Angebote können mittels „Reservierung und Abholung im GeschĂ€ft“ durch den Kunden reserviert oder vom Kunden direkt mittels „Kauf“ erworben werden.

(2) Unter „Reservierung und Abholung im GeschĂ€ft” ist die Möglichkeit zu verstehen, Waren und Werk- und/oder Dienstleistungen unverbindlich im LadengeschĂ€ft des Anbieters bis zum Ende der Ladenöffnungszeit am 3. auf die Bestellung folgenden Öffnungstag nach Absendung der Bestellung fĂŒr die Ansicht, den eventuellen Kauf sowie die Mitnahme reservieren zu können. In diesem Fall wird online kein Vertrag zwischen Kunde und Anbieter geschlossen.

Um ein Angebot anzunehmen, muss der Kunde den „Reservieren“-Button im Bestellprozess betĂ€tigen.

(3) Erwirbt der Kunde das Angebot des Anbieters direkt, wird ĂŒber die Plattform online ein Vertrag ĂŒber die angebotenen Waren und Werk- und/oder Dienstleistungen geschlossen.

Um ein Angebot anzunehmen, muss der Kunde den „Kaufen“-Button im Bestellprozess betĂ€tigen.

(4) Die Übersendung der BestellbestĂ€tigung an den Kunden erfolgt namens und im Auftrag des jeweiligen Anbieters durch uns.

(5) Wir sind an den wie vorstehend geschlossenen VertrĂ€gen nicht beteiligt. Wir werden nicht Vertragspartner. Wir ĂŒbernehmen weder eine Garantie noch bieten wir eine GewĂ€hrleistung fĂŒr Sach- und/oder RechtsmĂ€ngel. FĂŒr die Angebotstexte, Abbildungen, die gesetzlich vorgesehenen Informationen zur Bestellung und zum Kauf, die eigenen AGB sowie fĂŒr die ErfĂŒllung der Pflichten aus dem Kaufvertrag oder aus RĂŒckgewĂ€hrschuldverhĂ€ltnissen, z.B. bei Widerruf der Bestellung, sind allein die Anbieter verantwortlich. Wir haften insbesondere nicht dafĂŒr, dass die Inhalte rechtmĂ€ĂŸig sind und keine Rechte Dritter, insbesondere Marken‑, Wettbewerbs- Urheber- oder Persönlichkeitsrechte verletzen.

§ 6 Gestaltung der Angebote – „Pflichten der Anbieter“

(1) Der Anbieter ist fĂŒr seine Angebote selbst verantwortlich. Dies gilt insbesondere hinsichtlich der ErfĂŒllung der gesetzlichen Vorgaben (gesetzliche Pflichtinformationen, Impressum, Widerrufsbelehrung, Preisangabenverordnung, Angabe der Umsatzsteuer, Ausweis von Lieferkosten etc.).

(2) Die Anbieter dĂŒrfen nur vorrĂ€tige Waren und sofort verfĂŒgbare Dienst- und/oder Werkleistungen anbieten. Sind vom Anbieter eingestellte Angebote nicht sofort verfĂŒgbar, verpflichtet sich der Anbieter

–   das Angebot unverzĂŒglich auf „nicht verfĂŒgbar“ zu stellen, damit das Angebot aus der Plattform entfernt wird,

–   im Fall, dass der Anbieter eine verbindliche Vorbestellzeit (z.B. Lieferzeit 5 Tage) angeben kann, diese Vorbestellzeit anzugeben.

(3) Bei Angeboten im Format „Reservierung und Abholung im GeschĂ€ft“ verpflichtet sich der Anbieter, Waren und Werk- und/oder Dienstleistungen unverbindlich im LadengeschĂ€ft bis zum Ende der Ladenöffnungszeit am 3. auf die Bestellung folgenden Öffnungstag nach Absendung der Bestellung fĂŒr die Ansicht, den eventuellen Kauf sowie die Mitnahme fĂŒr den Kunden zu reservieren.

(4) Bei Angeboten im Format „Direkterwerb“ bietet der Anbieter Endkunden die Möglichkeit, Waren und Werk- und/oder Dienstleistungen verbindlich online zu erwerben.

Um ein Angebot anzunehmen, muss der Kunde den „Kaufen“-Button im Bestellprozess betĂ€tigen.

Der Anbieter verpflichtet sich,

  • den Bestelleingang permanent zu ĂŒberwachen, Bestellungen unverzĂŒglich nach Eingang der Bestellung per E-Mail zu bestĂ€tigen und den Kunden, der Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist, ĂŒber das Bestehen bzw.- Nichtbestehen eines Widerrufsrechts und das Muster-Widerrufsformular zu informieren,
  • die Bestellung ordnungsgemĂ€ĂŸ zu verpacken und an den Kunden zu versenden
  • dem Kunden eine ordnungsgemĂ€ĂŸe Rechnung auszustellen.

Die BestellbestĂ€tigung und die Widerrufsbelehrung werden ĂŒber unser System erstellt und versandt. Der Anbieter ist verpflichtet, die Erstellung und den Versand zu ĂŒberwachen. Wird die BestellbestĂ€tigung und/oder Widerrufsbelehrung nicht erstellt oder nicht versandt, informiert der Anbieter uns darĂŒber spĂ€testens bis zum Ende des auf den Bestelleingang folgenden Werktages in Textform.

(5) Angebote mit dem Label „altmarkfrisch“ dĂŒrfen ausschließlich im Format „Direkterwerb“ erfolgen. FĂŒr Angebote mit dem Label „altmarkfrisch“ gilt Absatz 4 entsprechend mit der Maßgabe, dass anstelle des Versandes wir die Ware beim Anbieter abholen und an den Kunden liefern.

§ 7 EinrÀumung von Nutzungsrechten

Die vom Anbieter zur Beschreibung seiner Angebote verwendeten Werke wie Texte und Fotografien sowie Grafiken und Videos (“Produktbeschreibungen”) dĂŒrfen keine Rechte Dritter, insbesondere Urheber-, Marken-, oder Persönlichkeitsrechte, verletzen.

Mit der Verwendung der vorgenannten Werke sichert der Anbieter zu, ĂŒber die notwendigen Rechte zu verfĂŒgen.

Der Anbieter rĂ€umt uns mit der Veröffentlichung der Angebote das unentgeltliche, nicht ausschließliche, zeitlich und rĂ€umlich unbefristete Recht ein, diese ganz oder teilweise weltweit zur Erbringung der von uns angebotenen Leistungen oder zur Bewerbung dieser Leistung im Internet oder einer mobilen Applikationen zu nutzen (Recht der öffentlichen ZugĂ€nglichmachung), weiter diese weltweit zur Erbringung der von uns angebotenen Leistungen oder zur Bewerbung dieser Leistung auf Plakaten, in Printmedien aller Art, Fernseh- und Radiowerbung zu nutzen (Recht der VervielfĂ€ltigung, Verbreitung, Sendung, öffentliche Wiedergabe) sowie das Recht, die Werke zu bearbeiten oder umzugestalten und das Recht, diese Rechte an Dritte zu ĂŒbertragen soweit dies zur ZweckerfĂŒllung (Erbringung der von uns angebotenen Leistung oder Bewerbung der Leistung) notwendig ist.

§ 8 Freistellung

Der Anbieter stellt uns von sĂ€mtlichen AnsprĂŒchen frei, die Dritte uns gegenĂŒber wegen der Verletzung ihrer Rechte durch die vom Anbieter eingestellten Angebote, Inhalte oder wegen der sonstigen Nutzung der Website, geltend machen. Der Anbieter ĂŒbernimmt hierbei insbesondere auch unsere notwendigen Kosten der Rechtsverteidigung (Anwalts- und Gerichtskosten). Der Anbieter verpflichtet sich, uns fĂŒr den Fall unserer Inanspruchnahme durch Dritte unverzĂŒglich, wahrheitsgemĂ€ĂŸ und vollstĂ€ndig alle Informationen zur VerfĂŒgung zu stellen, die fĂŒr die PrĂŒfung der AnsprĂŒche und unsere Verteidigung erforderlich sind.

§ 9 HaftungsbeschrÀnkung

Wir haften, ausgenommen SchĂ€den aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nur fĂŒr vorsĂ€tzliche und grob fahrlĂ€ssige Pflichtverletzungen. Unsere Schadensersatzpflicht ist dabei auf solche SchĂ€den begrenzt, die als vertragstypisch und vorhersehbar anzusehen sind. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschrĂ€nkt ist, gilt dies auch fĂŒr Pflichtverletzungen unserer ErfĂŒllungsgehilfen.

§ 10 GebĂŒhren

(1) Im Falle des Direkterwerbs von Waren, die mit dem Label „Altmarkfrisch“ gekennzeichnet sind, zahlt der Anbieter an uns eine Provision in Höhe von 20 % vom Netto-Verkaufspreis. Im Falle des Direkterwerbs anderer Waren betrĂ€gt die vom Anbieter an uns zu zahlende Provision 10 % vom Netto-Verkaufspreis.

Wir rechnen die Provision fĂŒr jeden GeschĂ€ftsvorfall ab, stellen dem Anbieter darĂŒber eine Rechnung und behalten den Provisionsbetrag ein. Der Anbieter hat kein ZurĂŒckbehaltungsrecht an der Provision. Eine Aufrechnung durch den Anbieter ist ausgeschlossen.

(2) Im Übrigen ist die Nutzung der Plattform fĂŒr Anbieter gebĂŒhrenfrei.

§ 11 Schlussbestimmungen

Stendal ist ausschließlicher Gerichtsstand, wenn der Anbieter Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ein Anbieter keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, ein Anbieter nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in das Ausland verlegt hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.

Stand: 22.03.2022

C) Allgemeine GeschÀftsbedingungen zwischen Anbieter und Kunde

§ 1 Geltungsbereich

FĂŒr sĂ€mtliche KĂ€ufe und/oder Reservierungen (auch sofern sich mehrere Produkte von verschiedenen Anbietern in einem Warenkorb befinden) gelten die nachfolgenden AGB.

§ 2 Bestell-Formate und Vertragsschluss

(1) Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar.

Bestellungen können in den Formaten „Reservierung und Abholung im GeschĂ€ft“ und „Kaufen“ erfolgen.

(2) Durch eine Bestellung im Format „Reservierung und Abholung im GeschĂ€ft“ gibt der Kunde ein Angebot auf unverbindliche Reservierung von Waren, Werk- und/oder Dienstleistungen zur Ansicht, den eventuellen Kauf und die Mitnahme in unserem LadengeschĂ€ft bis zum Ende der Ladenöffnungszeit am 3. auf die Bestellung folgenden Öffnungstag nach Absendung der Bestellung ab.

Wir nehmen dieses Angebot an. Der Kunde ErhÀlt eine ReservierungsbestÀtigung per E-Mail.

Über die Reservierung hinaus wird online kein Vertrag geschlossen. Holt der Kunde die reservierte Leistung nicht ab, erlischt seine Reservierung.

(3) Bei einer Bestellung im Format „Kaufen“ gibt der Kunde ein Angebot auf Abschluss eines Kauf-, Werk- und/oder Dienstleistungsvertrages ab.

Bestellt der Kunde Waren, Werk- und/oder Dienstleistungen mit einem im Vorhinein feststehenden Preis, gibt der Kunde sein Angebot dadurch ab, dass er den „Kaufen“-Button am Abschluss des Bestellprozesses betĂ€tigt. Er erhĂ€lt unverzĂŒglich eine E-Mail, die den Eingang seiner Bestellung bestĂ€tigt und deren Einzelheiten auffĂŒhrt (BestellbestĂ€tigung). Durch diese BestĂ€tigung kommt noch kein Vertrag zustande; sie dient nur der Information, dass das Angebot des Kunden eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dadurch zustande, dass wir dem Kunden in einer zweiten E-Mail den Vertragsschluss bestĂ€tigen (AuftragsbestĂ€tigung) oder die bestellte Ware verschicken und den Versand bestĂ€tigen (VersandbestĂ€tigung).

Bestellt der Kunde Waren-, Werk- und/oder Dienstleistungen mit variablen Preis, fragt er mit BetĂ€tigung des Buttons „Preis anfragen“ im Bestellprozess den von ihm nach genauer Ermittlung zu tragenden Endpreis an. Nach Ermittlung des Preises erhĂ€lt der Kunde eine E-Mail an die von ihm angegebene Adresse. Diese enthĂ€lt einen Link zum Warenkorb mit der Angabe des genauen Endpreises. Durch BetĂ€tigung des Buttons „Jetzt kaufen“ gibt der Kunde sein Angebot ab. Die BetĂ€tigung des Buttons muss innerhalb von 24 Stunden erfolgen. Andernfalls erlischt der Warenkorb. BetĂ€tigt der Kunde den Button „jetzt kaufen“ rechtzeitig, erhĂ€lt er unverzĂŒglich eine E-Mail, die den Eingang seiner Bestellung bestĂ€tigt und deren Einzelheiten auffĂŒhrt (BestellbestĂ€tigung). Durch diese BestĂ€tigung kommt noch kein Vertrag zustande; sie dient nur der Information, dass das Angebot des Kunden eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dadurch zustande, dass wir dem Kunden in einer zweiten E-Mail den Vertragsschluss bestĂ€tigen (AuftragsbestĂ€tigung) oder die bestellte Ware verschicken und den Versand bestĂ€tigen (VersandbestĂ€tigung).

(4) Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Auftrags- und/oder VersandbestĂ€tigung aufgefĂŒhrt sind, kommt kein Vertrag zustande.

(5) Wir bieten keine Waren und Werk- und/oder Dienstleistungen zum Erwerb durch MinderjÀhrige an.

(6) SĂ€mtliche Produkte werden nur in haushaltsĂŒblichen Mengen verkauft. Dies gilt sowohl fĂŒr die die Anzahl der bestellten Produkte im Rahmen einer Bestellung als auch fĂŒr die Aufgabe mehrerer Bestellungen desselben Produkts, bei denen die einzelnen Bestellungen eine haushaltsĂŒbliche Menge umfassen.

§ 3 Leistungsvorbehalt

(1) Wir behalten uns vor, eine in QualitÀt und Preis gleichwertige Leistung zu erbringen.

(2) Sollte ein bestellter Artikel nicht lieferbar sein, weil wir von unserem Lieferanten ohne unser Verschulden trotz dessen vertraglicher Verpflichtung nicht beliefert werde, sind wir zum RĂŒcktritt von dem Vertrag berechtigt. In diesem Fall werden wir den Kunden unverzĂŒglich darĂŒber informieren, dass die bestellte Ware nicht mehr verfĂŒgbar ist und etwaige schon erbrachte Leistungen unverzĂŒglich erstatten.

§ 4 Preise

(1) Die von uns angegebenen Preise sind Gesamtpreise. Sie beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer und weitere Preisbestandteile. Der Gesamtpreis umfasst nicht etwaige Fracht-, Liefer- oder Versandkosten; diese werden gesondert dargestellt und ausgewiesen.

(2) Alle Preise, auch fĂŒr Lieferung und Versand, gelten nur innerhalb Deutschlands.

(3) Wir stellen dem Kunden fĂŒr die gelieferte Ware eine Rechnung aus, die ihm mit der Ware ausgehĂ€ndigt wird.

§ 5 Zahlung

(1) Der Preis ist sofort fĂ€llig. Zahlungen können entweder Vorkasse per „PayPal“, per „Kreditkarte“, mittels „Klarna“ oder mittels SEPA-Lastschriftmandat getĂ€tigt werden. Zahlungen sind innerhalb von 7 Tagen ab Bestellung zu leisten; maßgeblich ist der Tag des Zahlungseingangs bei uns.

(2) Bei Zahlung mit PayPal muss der Kunde seine E-Mail-Adresse und sein Passwort am Ende des Bestellablaufs in die PayPal-Eingabemaske eingeben. Diese Zahlungsart ist besonders einfach und schnell – der fĂ€llige Betrag wird sofort auf unserem Konto gutgeschrieben und wir können die Ware deshalb schneller zum Kunden senden.

(3) Bei Zahlung per Kreditkarte erteilt der Kunde uns die ausdrĂŒckliche ErmĂ€chtigung, den geschuldeten Betrag ĂŒber seine Kreditkartennummer einzuziehen.

(4) Bei Zahlung mittels „Klarna“ kann der Kunde zwischen dem Kauf auf Rechnung und SofortĂŒberweisung wĂ€hlen. FĂŒr die Zahlung per SofortĂŒberweisung wird die IBAN sowie PIN und TAN des Online-Banking-Accounts des Kunden benötigt. Im Rahmen des Bestellprozesses wird der Kunde automatisch auf das sichere Zahlungsformular weitergeleitet. Unmittelbar im Anschluss erhalten der Kunde die BestĂ€tigung der Transaktion. Daraufhin erhalten wir direkt die Überweisungsgutschrift.

(5) Bei Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats ermÀchtigen Sie uns, den fÀlligen Rechnungsbetrag von Ihrem Konto einzuziehen.

§ 6 Verzug

(1) Kommt der Kunde, der Verbraucher ist, in Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten pro Jahr ĂŒber dem Basiszinssatz zu verlangen. DarĂŒber hinaus können wir pauschale Mahnkosten in Höhe von 5,00 € je Mahnung geltend machen; dem Kunden wird ausdrĂŒcklich der Nachweis gestattet, die pauschalen Mahnkosten seien ĂŒberhaupt nicht entstanden oder tatsĂ€chlich wesentlich niedriger als die Pauschale.

(2) Kommt der Kunde, der Unternehmer ist, in Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 9 Prozentpunkten pro Jahr ĂŒber dem Basiszinssatz zu verlangen. DarĂŒber hinaus haben wir Anspruch auf Zahlung einer Pauschale in Höhe von 40,00 €. Diese Pauschale ist auf einen geschuldeten Schadensersatz anzurechnen, soweit der Schaden in Kosten der Rechtsverfolgung begrĂŒndet ist.

(3) Falls uns ein höherer Verzugsschaden entstanden ist, sind wir unbeschadet vorstehender Regelungen berechtigt, diesen geltend zu machen.

§ 7 Lieferung

(1) Wir sind zu Teilleistungen jederzeit berechtigt, sofern diese dem Kunden zumutbar sind. Sofern Teillieferungen von uns durchgefĂŒhrt werden, ĂŒbernehmen wir die damit zusammenhĂ€ngenden zusĂ€tzlichen Kosten.

(2) Der Kunde stellt sicher, dass er oder ein von ihm beauftragter Dritter bei Lieferung die Ware annehmen kann oder sie an vom Kunden mit dem Lieferunternehmen vereinbarten Ablageort abgelegt wird. Wir ĂŒbernehmen keine Verantwortung fĂŒr verderbliche Ware, wenn der Kunde die Lieferung nicht annimmt.

§ 8 GewÀhrleistung und Haftung

(1) Es besteht ein gesetzliches MĂ€ngelhaftungsrecht fĂŒr die Waren und Werk- und/oder Dienstleistungen.

(2) Im Falle des Kaufs verjĂ€hren AnsprĂŒche eines Unternehmers wegen eines Sachmangels einer neu hergestellten Sache nach einem Jahr gerechnet ab Ablieferung der Sache. Gebrauchte Sachen werden an Unternehmer nur unter dem Ausschluss jeglicher GewĂ€hrleistung verkauft.

(3) Im Falle des Kaufs verjĂ€hren AnsprĂŒche eines Verbrauchers wegen eines Sachmangels einer neu hergestellten Sache nach zwei Jahren gerechnet ab Ablieferung der Sache, bei einer gebrauchten Sache nach einem Jahr gerechnet ab der Ablieferung.

(4) Im Übrigen gelten die gesetzlichen GewĂ€hrleistungsvorschriften.

(5) Weitergehende AnsprĂŒche des Kunden, gleich aus welchem Rechtsgrund sind ausgeschlossen. Wir haften, ausgenommen SchĂ€den aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nur fĂŒr vorsĂ€tzliche und grob fahrlĂ€ssige Pflichtverletzungen. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschrĂ€nkt ist, gilt dies auch fĂŒr Pflichtverletzungen unserer ErfĂŒllungsgehilfen.

§ 9 Aufrechnung, ZurĂŒckbehaltung

(1) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Forderung unbestritten oder rechtskrĂ€ftig festgestellt ist oder es sich bei der Forderung des Kunden um einen RĂŒckabwicklungsanspruch aufgrund der AusĂŒbung seines gesetzlichen Widerrufsrechts handelt.

(2) Außerdem ist der Kunde zur AusĂŒbung eines ZurĂŒckbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen VertragsverhĂ€ltnis beruht.

§ 10 Eigentumsvorbehalt

Gelieferte Waren bleiben bis zur vollstÀndigen Bezahlung unser Eigentum.


§ 11 Widerrufsrecht und -belehrung fĂŒr Verbraucher

Verbraucher, d.h. jede natĂŒrliche Person, die ein RechtsgeschĂ€ft zu Zwecken abschließt, die ĂŒberwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstĂ€ndigen beruflichen TĂ€tigkeit zugerechnet werden können, haben das folgende Widerrufsrecht:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von GrĂŒnden diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist betrÀgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuĂŒben mĂŒssen Sie dem jeweiligen Anbieter (Kontaktdaten des Anbieters sind auf der Anbieterspezifischen Seiten hinterlegt) mittels einer eindeutigen ErklĂ€rung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) ĂŒber Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafĂŒr das beigefĂŒgte Muster-Widerrufsformular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung ĂŒber die AusĂŒbung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten habe, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusĂ€tzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, gĂŒnstigste Standardlieferung gewĂ€hlt haben), unverzĂŒglich und spĂ€testens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurĂŒckzuzahlen, an dem die Mitteilung ĂŒber Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. FĂŒr diese RĂŒckzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprĂŒnglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn mit Ihnen wurde ausdrĂŒcklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser RĂŒckzahlung Entgelte berechnet. Wir können die RĂŒckzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurĂŒckerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurĂŒckgesandt haben, je nachdem, welches der frĂŒhere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzĂŒglich und in jedem Fall spĂ€testens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns ĂŒber den Widerruf unterrichten an uns, (Kontaktdaten des Anbieters sind auf der Anbieterspezifischen Seiten hinterlegt ),

zurĂŒckzusenden oder zu ĂŒbergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der RĂŒcksendung.

Sie mĂŒssen fĂŒr einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur PrĂŒfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurĂŒckzufĂŒhren ist.

§ 12 Nichtbestehen eines Widerrufsrechts fĂŒr Verbraucher

(1) Das Widerrufsrecht nach § 11 besteht nicht bei folgenden VertrÀgen:

  1. VertrĂ€ge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und fĂŒr deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen BedĂŒrfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,
  2. VertrĂ€ge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell ĂŒberschritten wĂŒrde,
  3. VertrĂ€ge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus GrĂŒnden des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur RĂŒckgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
  4. VertrĂ€ge zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen GĂŒtern vermischt wurden,
  5. VertrĂ€ge zur Lieferung alkoholischer GetrĂ€nke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frĂŒhestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhĂ€ngt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat,
  6. VertrÀge zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
  7. VertrÀge zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-VertrÀgen,
  8. VertrĂ€ge zur Lieferung von Waren oder zur Erbringung von Dienstleistungen, einschließlich Finanzdienstleistungen, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhĂ€ngt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat und die innerhalb der Widerrufsfrist auftreten können, insbesondere Dienstleistungen im Zusammenhang mit Aktien, mit Anteilen an offenen Investmentvermögen im Sinne von § 1 Absatz 4 des Kapitalanlagegesetzbuchs und mit anderen handelbaren Wertpapieren, Devisen, Derivaten oder Geldmarktinstrumenten,
  9. VertrĂ€ge zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und GetrĂ€nken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit FreizeitbetĂ€tigungen, wenn der Vertrag fĂŒr die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht,
  10. VertrĂ€ge, die im Rahmen einer Vermarktungsform geschlossen werden, bei der der Unternehmer Verbrauchern, die persönlich anwesend sind oder denen diese Möglichkeit gewĂ€hrt wird, Waren oder Dienstleistungen anbietet, und zwar in einem vom Versteigerer durchgefĂŒhrten, auf konkurrierenden Geboten basierenden transparenten Verfahren, bei dem der Bieter, der den Zuschlag erhalten hat, zum Erwerb der Waren oder Dienstleistungen verpflichtet ist (öffentlich zugĂ€ngliche Versteigerung),
  11. VertrĂ€ge, bei denen der Verbraucher den Unternehmer ausdrĂŒcklich aufgefordert hat, ihn aufzusuchen, um dringende Reparatur- oder Instandhaltungsarbeiten vorzunehmen; dies gilt nicht hinsichtlich weiterer bei dem Besuch erbrachter Dienstleistungen, die der Verbraucher nicht ausdrĂŒcklich verlangt hat, oder hinsichtlich solcher bei dem Besuch gelieferter Waren, die bei der Instandhaltung oder Reparatur nicht unbedingt als Ersatzteile benötigt werden,
  12. VertrĂ€ge zur Erbringung von Wett- und Lotteriedienstleistungen, es sei denn, dass der Verbraucher seine VertragserklĂ€rung telefonisch abgegeben hat oder der Vertrag außerhalb von GeschĂ€ftsrĂ€umen geschlossen wurde, und
  13. notariell beurkundete VertrĂ€ge; dies gilt fĂŒr FernabsatzvertrĂ€ge ĂŒber Finanzdienstleistungen nur, wenn der Notar bestĂ€tigt, dass die Rechte des Verbrauchers aus § 312d Absatz 2 gewahrt sind.

(2) Das Widerrufsrecht nach § 11 besteht ferner nicht bei VertrĂ€gen, bei denen dem Verbraucher bereits auf Grund der §§ 495, 506 bis 513 BGB ein Widerrufsrecht nach § 355 BGB zusteht, und nicht bei außerhalb von GeschĂ€ftsrĂ€umen geschlossenen VertrĂ€gen, bei denen dem Verbraucher bereits nach § 305 Absatz 1 bis 6 des Kapitalanlagegesetzbuchs ein Widerrufsrecht zusteht.

§ 13 Muster-Widerrufsformular fĂŒr Verbraucher

Wenn Sie als Verbraucher den Vertrag nach § 11 widerrufen wollen, können Sie das beiliegende Muster-Widerrufsformular dafĂŒr verwenden.

§ 14 Kostentragungsvereinbarung fĂŒr Widerruf durch Verbraucher

Machen Sie von Ihrem Verbraucher-Widerrufsrecht gemĂ€ĂŸ § 11 Gebrauch, tragen Sie die unmittelbaren Kosten der RĂŒcksendung.

§ 15 Speicherung des Vertragstextes und Zugang

(1) Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert.

(2) Sie können den Vertragstext einschließlich dieser Bedingungen mit der Druckfunktion Ihres Browsers ausdrucken, oder ĂŒber die Funktion “Seite speichern” auf Ihrem Computer speichern.

§ 16 Erkennbarkeit und Berichtigung von Eingabefehlern

Eingabefehler vor Abgabe der VertragserklĂ€rung können Sie durch Betrachtung des virtuellen Warenkorbs erkennen und durch BetĂ€tigen des „ZurĂŒck“-Buttons Ihres Webbrowsers und nachfolgende richtige Eingabe berichtigen.

§ 17 FĂŒr den Vertragsschluss zur VerfĂŒgung stehende Sprache

Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

§ 18 Hinweis nach dem Batteriegesetz

Batterien können nach Gebrauch im HandelsgeschĂ€ft unentgeltlich zurĂŒckgeben werden. Der Endnutzer ist zur RĂŒckgabe von Altbatterien gesetzlich verpflichtet. Das Symbol der durchgekreuzten MĂŒlltonne:

bedeutet, dass Besitzer von Altbatterien diese einer vom unsortierten Siedlungsabfall getrennten Erfassung zuzufĂŒhren haben. Dies gilt nicht fĂŒr Altbatterien, die in andere Produkte eingebaut sind; das Elektro- und ElektronikgerĂ€tegesetz und die Altfahrzeug-Verordnung bleiben unberĂŒhrt. Die unterhalb des Symbols aufgebrachten Zeichen haben folgende Bedeutung:

Hg: Batterie enthÀlt mehr als 0,0005 Masseprozent Quecksilber,

Cd: Batterie enthÀlt mehr als 0,002 Masseprozent Cadmium,

Pb: Batterie enthÀlt mehr als 0,004 Masseprozent Blei.

§ 19 Anwendbares Recht

FĂŒr sĂ€mtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Anbieter (Kontaktdaten des Anbieters sind auf der Anbieterspezifischen Seiten hinterlegt ) gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze ĂŒber den internationalen Kauf beweglicher Waren.

FĂŒr einen Verbraucher, d.h. jede natĂŒrliche Person, die ein RechtsgeschĂ€ft zu Zwecken abschließt, die ĂŒberwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstĂ€ndigen beruflichen TĂ€tigkeit zugerechnet werden können, gilt diese Rechtswahl nur soweit, wie ihm dadurch nicht der Schutz entzogen wird, der ihm durch diejenigen Bestimmungen gewĂ€hrt wird, von denen nach dem Recht, das mangels einer Rechtswahl anzuwenden wĂ€re, nicht durch Vereinbarung abgewichen werden kann.

Der Sitz des jeweiligen Anbieters (Kontaktdaten des Anbieters sind auf der Anbieterspezifischen Seiten hinterlegt ) ist ausschließlicher Gerichtsstand, soweit der Kunde Vollkaufmann ist, ein Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, ein Kunde nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in das Ausland verlegt hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.

§ 20 Streitschlichtung

(1) Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr

(2) Unsere E-Mail-Adresse lautet (im Impressum des jeweiligen HĂ€ndlers zu finden)

(2) Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Stand: 28.05.2021

Anlage

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann fĂŒllen Sie bitte dieses Formular aus uns senden Sie es zurĂŒck.

An

Adresse im Impressum des jeweiligen HĂ€ndlers zu finden

Hiermit widerrufen(n) ich/wir(*) den von mir/uns(*) abgeschlossenen Vertrag ĂŒber den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung(*):

Bestellt am(*)/erhalten am(*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen.